Link zur Startseite

Duschen statt Baden

Wasserverbrauch beachten und Ressourcen schonen

Für ein Vollbad in einer gemütlichen Badewanne braucht es rund 160 Liter warmes Wasser. Einhundertsechzig Liter! Man müsste die Badewanne fünf Monate (von Jänner bis Mai) im Freien stehen lassen, ehe sich 160 Liter Niederschlag ansammeln. Das macht natürlich niemand. Man kauft das Wasser, erhitzt es mit knapp 5 Kilowattstunden, legt sich für ein paar Minuten hinein und entsorgt es dann, natürlich kostenpflichtig, über den Kanal.

Eine kurze Dusche spart viel Geld

Einmal abgesehen davon, dass das umgebende Wasser in der Wanne am Ende nicht mehr ganz so appetitlich ist, könnte man mit einer gepflegten Dusche gut zwei Drittel an Kosten sparen. Vorausgesetzt man singt keine ganzen Opern unter der Dusche, sondern beschränkt sich auf eine durchschnittliche Dauer von 5 bis 6 Minuten.

Externe Verknüpfung Hier finden Sie ein Video zum Thema Duschen und Baden.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).