Link zur Startseite

Autofasten und heilsam in Bewegung kommen

Autofrei durch die Fastenzeit

Autofasten © Diözese Graz-Seckau
Autofasten
© Diözese Graz-Seckau

Es gibt viele Möglichkeiten in die Fastenzeit zu starten. Eine besonders nachhaltige ist es, am Aschermittwoch den Autoschlüssel bis 15. April in die Schublade zu legen und auf eine alternative Fortbewegungsart umzusteigen. Gehen Sie doch zu Fuß, steigen Sie aufs Fahrrad um oder bilden Sie eine Fahrgemeinschaft. Das bedeutet mehr Bewegung und weniger CO2.

Damit tun Sie sich und Ihrer Umwelt viel Gutes.

Bereits seit 13 Jahren gibt es die Initiative Autofasten, die sich für eine klimafreundliche Fortbewegung einsetzt.

 

Mehr zum Thema Autofasten finden Sie unter Externe Verknüpfung www.autofasten.at

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).