Link zur Startseite

Elektromobilität Steiermark - Gemeinsame Förderung mit BUND

Elektromobilität Steiermark © Land Steiermark
Elektromobilität Steiermark
© Land Steiermark

Mit der Landesstrategie E-Mobilität und der damit verbundenen Förderung für private E-Autos und E-Roller samt Ladestellen hat Verkehrs- und Umweltlandesrat Anton Lang die Weichen für eine nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität in unserem Bundesland gestellt. Seit Einführung der Förderung im Oktober des Vorjahres wurden bereits mehr als 400 E-Fahrzeuge mit jeweils € 5.000 gefördert. Der Fördertopf von insgesamt € 2,0 Mio. war innerhalb von nur 4 Monaten ausgeschöpft. Seit 1. März 2017 geht es gemeinsam mit dem Verkehrsministerium nun in die nächste Runde. An diesem Tag startete die Bundesförderung für E-Fahrzeuge und E-Ladestellen in Abstimmung mit  AutohändlerInnen bzw. ImporteurInnen.  

 

„Die Elektromobilität stellt einen besonderen Schwerpunkt bei der Senkung von Treibhausgasemissionen und Luftschadstoffen im Rahmen der Klima- und Energiestrategie 2030 und im Luftreinhalteprogramm Steiermark dar. Ein besonderes Ziel ist daher auch die Steigerung des Anteils elektrisch betriebener Fahrzeuge bei gleichzeitiger Verringerung des Anteils entsprechender Kraftfahrzeuge mit konventionellem Verbrennungsmotor", so Landesrat Anton Lang. Bereits in den vergangenen Jahren wurden im Rahmen mehrerer Förderungsprogramme des Steirischen Umweltlandesfonds zum „Klimafreundlichen Individualverkehr", aber auch aus Mitteln des  Luftreinhalteprogramms entsprechende Impulse im privaten und gewerblichen Bereich (Fahrschulen und Taxis) initiiert, die teilweise auch noch fortlaufen.

 

Mittels einer Anfang März 2017 gestarteten Förderung für E-Fahrzeuge und E-Ladestellen des Bundes gemeinsam mit den AutohändlerInnen bzw. ImporteurInnen sollen nunmehr Synergien in der Förderungsabwicklung auch aus Landessicht für private Personen genutzt werden und der Zugang zu diesen Fördermitteln für BürgerInnen im Sinne eines `One-Stop-Shops´ erleichtert werden. Dabei sollen die Investitionskosten beim Kauf von neuen, rein elektrisch betriebenen mehrspurigen Fahrzeugen für private Personen mit einer ergänzenden Landesförderung unterstützt werden. „Wir legen auf die Bundesförderung einen 1000er drauf. Damit gibt es für SteirerInnen weiterhin € 5.000 für die Anschaffung eines E-Autos", freut sich Lang. Auch die Förderung des Bundes für E-Ladestellen und Wallboxen mit maximal € 200,- je Ladestelle werde durch einen Landesanteil von weiteren € 200,- ergänzt.

 

Nähere Infos dazu gibt´s unter: 

Externe Verknüpfung https://www.umweltfoerderung.at/privatpersonen/lf-stmk-e-mobilitaet-fuer-private.html

Externe Verknüpfung Landesstrategie Elektromobilität Steiermark 2030

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).