Link zur Startseite

Kommunaler Klimaschutzlehrgang 2018

Der nächste Kommunale Klimaschutzlehrgang in der Steiermark & Kärnten startet im März 2018

Ziel dieses Lehrganges ist die Vermittlung von grundlegenden Kenntnissen in den Bereichen Klimawandel und Klimaschutz auf Gemeindeebene. Dabei steht die Förderung der Motivation und Kreativität der TeilnehmerInnen zur Entwicklung und Umsetzung von praxisnahen Klimaschutzprojekten, -aktivitäten und -maßnahmen im Vordergrund.

Termine und Veranstaltungsorte

  • Modul 1
    Mi. 7. & Do. 8. März 2018 | Knittelfeld | Stadtgemeinde Knittelfeld, Hauptplatz 15
  • Modul 2
    Do. 5. & Fr. 6. April 2018 | Klagenfurt
  • Zusatzmodul Kirchlicher Klimaschutz
    Sa. 7. April 2018 | Klagenfurt
  • Modul 3
    Do. 26. & Fr. 27. April 2018 | Graz

Inhalte

  • Vermittlung  von grundlegendem Wissen von Klimapolitik, Klimaschutz und Klimawandelanpassung
  • Schwerpunktthemen: Energie, Mobilität, Raumplanung und Bodenschutz, nachhaltige Beschaffung, Lebensstil, Öffentlichkeitsarbeit und Bewusstseinsbildung
  • Good-Practice Impulsvorträge aus der Praxis
  • Informationen über Fördermöglichkeiten für die Umsetzung von Klimaschutzprojekten in der Gemeinde
  • Die Betrachtung des Klimaschutzes aus dem Blickwinkel von Ethik und Schöpfungsverantwortung (Vertiefung im Zusatzmodul)

Zielgruppen

  • GemeindevertreterInnen & -mitarbeiterInnen
  • Regionale und kommunale MultiplikatorInnen
  • Ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen kirchlicher Einrichtungen
  • Interessierte

Praxis

Wesentliches Augenmerk wird im Rahmen des Lehrgangs auf konkrete Umsetzungsmöglichkeiten und Praxisnähe gelegt. Jede/r Teilnehmer/in erstellt während des Lehrgangs eine Projektarbeit. Diese trägt dazu bei, praktische Handlungsfelder innerhalb der eigenen Gemeinde, der eigenen Pfarrgemeinde oder kirchlichen Einrichtung zu identifizieren und konkrete Umsetzungsstrategien vorzubereiten.

Zusatzmodul Kirchlicher Klimaschutz

Dieses Zusatzmodul beinhaltet die Betrachtung des Klimaschutzes aus dem Blickwinkel von Ethik und Schöpfungsverantwortung und ist fixer Bestandteil für alle KursteilnehmerInnen aus kirchlichen Einrichtungen. Selbstverständlich können aber auch alle anderen Interessenten teilnehmen, eine Anmeldung ist auch noch im laufenden Lehrgang möglich. Mit dem Zusatzmodul schließen Sie den Lehrgang als „Kommunale & Kirchliche Klimaschutzbeauftragte" ab.

Kosten & Förderungen

Der Lehrgang richtet sich in erster Linie an TeilnehmerInnen aus der Steiermark und Kärnten.

€ 1.190,- (exkl. Ust.) inkl. Materialien, Kaffeepausen, Mittagessen
€ 990,- (exkl. Ust.) für TeilnehmerInnen aus Klimabündnis-Gemeinden und -Pfarren

Für TeilnehmerInnen aus der Steiermark und Kärnten gibt es eine Förderung von € 500,- 

  • Steiermark: € 500,- Förderung (begrenzt auf 20 Personen)
  • Kärnten: € 500,- Förderung (begrenzt auf 5 Personen)
  • Kärnten: Zusätzliche Förderung für TeilnehmerInnen aus kirchlichen Einrichtungen.
    Infos: Mag.a Nina Vasold, nina.vasold@kath-kirche-kaernten.at, +43 676 87722118

Weitere Externe Verknüpfung Infos zu Förderungen

Schriftliche Anmeldung & Information

Mag.a Natalie Weiß
Klimabündnis Österreich
Prinz-Eugen Straße 72, 1040 Wien
E-Mail: natalie.weiss@klimabuendnis.at
Tel: +43 1 581581 23

Der Lehrgang wird - unter der wissenschaftlichen Leitung von Em.O.Univ.Prof. Helga Kromp-Kolb der BOKU Wien und Prof. Dr. Gottfried Kirchengast vom Wegener Center Graz - von Klimabündnis Österreich durchgeführt.

Graz, 12. Dezember 2017

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).