Zur Startseite Ich tus

EU schraubt ihr Kli­ma­ziel für 2030 auf minus 55 Prozent

Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, verkündete zusammen mit Ursula von der Leyen, Präsident der Europäischen Kommission, und Angela Merkel, Bundeskanzlerin, die Ergebnisse des EU-Gipfels.  © European Union
Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, verkündete zusammen mit Ursula von der Leyen, Präsident der Europäischen Kommission, und Angela Merkel, Bundeskanzlerin, die Ergebnisse des EU-Gipfels.
© European Union

Die EU schraubt ihr Kli­ma­ziel für 2030 deut­lich in die Höhe: Bis dahin sol­len inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on 55 Pro­zent weni­ger Treib­haus­ga­se pro­du­ziert wer­den als im Jahr 1990. Bis­her war das Ziel minus 40 Pro­zent. Auf die neue Mar­ke einig­te sich der EU-Gip­fel in Brüs­sel Frei­tag­früh, den 11.12.2020 nach einem lang­wie­ri­gen Streit mit Polen, der die gan­ze Nacht dau­er­te. Polen trug das neue Ziel mit - erstritt dafür aber zusätz­li­che Zusa­gen für finan­zi­el­le Hil­fen bei der Energiewende.

Link zum Artikel

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).