Link zur Startseite

Ohne Stau und Parkplatzsorgen

Radfahren ist gesund und schont die Umwelt

Manchmal ist es gar nicht so schlecht, wenn ausnahmsweise kein Auto zur Verfügung steht. Dann merkt man nämlich, dass es in vielen Fällen auch ohne geht. Ohne Stress. Ohne Staus. Ohne Parkplatzsuche. Ohne Abgase und Feinstaub. Und ohne das lästige Nachlegen von Parkscheinen.

Radfahren ist zumindest auf kürzeren Strecken eine echte Alternative. Es schont die Umwelt, hält fit und ist auch für das Nervenkostüm eine Entlastung. Die meisten unserer Wege, vor allem in der Stadt, erfordern ohnehin kein Auto. Zum Kindergarten kann man den Nachwuchs leicht mit dem Rad chauffieren, wenn man einen entsprechenden Sitz hat. Zum Einkaufen in den Supermarkt oder auf den Bauernmarkt montiert man einfach einen Korb auf das Rad. Und am Abend ins Kino kann man ebenso umweltfreundlich strampeln und kommt bestimmt pünktlich an, weil man nicht dutzende Male um den Häuserblock kurvt, um einen freien Parkplatz zu finden.

E-Bikes als Alternative für längere Wege

Heute sind überdies E-Bikes und Pedelecs am Markt, die auch für längere Strecken oder wenn man in hügeligem Gebiet wohnt, das Auto oft perfekt ersetzen. Zwar brauchen sie Strom, aber zumindest sind sie abgasfrei unterwegs und brauchen viel weniger Platz und Energie. Übrigens: ein Pedelec fährt nur, wenn Sie selbst etwas dazu beitragen und ist daher im Zweifelsfall näher am ursprünglichen Fahrradgedanken. Im Idealfall aber radelt man sowieso mit eigener Kraft und absolviert so gleich eine Sporteinheit zwischendurch.

Bleibt nur noch eine Frage: Wann steigen Sie um?

Externe Verknüpfung Hier finden Sie ein Video zum Thema Radfahren.

Linktipps:

Alle Informationen rund ums Radfahren in der Steiermark - Externe Verknüpfung http://radland.steiermark.at/

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).