Link zur Startseite

58 % mehr neu zugelassene E-Autos

Steiermark ist österreichweit Nr. 1

Die Elektromobilität in der Steiermark findet immer besser in die Spur. So haben etwa bei der jüngsten Landes-Aktion „Am Wochenende mach ich grün" fast 700 SteirerInnen jeweils zwei Tage lang um nur 20 Euro ein Elektroauto getestet. „Derartige Testaktionen sowie entsprechende Förderungen sind sicher mit ein Grund dafür, dass die Steiermark mit 58 % Steigerung bei den Neuzulassungen von E-Autos 2018 die Nummer 1 unter allen Bundesländern war", freut sich Umwelt- und Verkehrslandesrat Anton Lang.

E-Mobilität LR Lang © Land Steiermark
E-Mobilität LR Lang
© Land Steiermark

„Am Wochenende mach ich grün" fast 700 Personen (binnen 10 Wochen) zum E-Auto-Testen bewegt worden.

In der Steiermark haben an der innovativen Maßnahme rund 40 e-carsharing-Projekte mit über 50 E-Autos teilgenommen „Die Aktion `Am Wochenende mach´ ich grün´ hat die innovative Technologie des Elektroautos mit der Begeisterung des Teilens verbunden", so Landesrat Anton Lang, der betont: „Erfreulich viele SteirerInnen haben das Angebot angenommen, sehr einfach und kostengünstig die Elektromobilität im Alltag auszuprobieren. Zwei Tage konnte man so die Praxistauglichkeit eines E-Autos für den ganz persönlichen Alltag testen und damit ein Gefühl dafür bekommen, ob das nächste Auto vielleicht ein E-Auto sein wird."

Testaktionen dieser Art helfen mit, die in der „Landesstrategie Elektromobilität Steiermark 2030" vorgegebenen Ziele in der Steiermark zu erreichen, nämlich die Elektromobilität in unserem Bundesland flächendeckend einzuführen. Die 2016 zum Start gesetzten Ziele der Landesstrategie Elektromobilität waren durchaus ambitioniert. Umso erfreulicher sind nun die Zahlen, die Landesrat Lang anlässlich der ersten zwei Jahre der Umsetzung präsentieren kann. „Im Vorjahr waren wir mit einer Steigerung von 58 % bei den Neuzulassungen von E-Autos österreichweit Spitzenreiter. Rund 1.350 reine E-Autos sind in der Steiermark neu unterwegs, insgesamt bereits über 3.600. Das zeigt, dass unser Maßnahmenmix vor allem im Bereich der Bewusstseinsbildung greift", so der Umwelt- und Verkehrsreferent. „Wichtig ist es, Vorurteilte abzubauen und durch Testaktionen wie z. B. „Am Wochenende mach ich grün" die Menschen zum E-Auto zu bringen. Das aktive Informieren der Bevölkerung zahlt sich wie man sieht aus."

Aktuelle Zahlen zur Elektromobilitätsstrategie Steiermark:

  • Derzeit sind in der Steiermark über 3.600 reine Elektrofahrzeuge unterwegs. 2018 hat es dabei eine Steigerung von rund 30 % im Bestand gegeben. Der Anteil der E-Autos bei Neuzulassungen liegt bei rund 3 %.
  • Bei den Ladestellen gibt es zurzeit über 500 öffentlich zugängliche Ladepunkte bis 22 kW und über 100 Schnellladepunkte (ab 22 kW). Im Vergleich: In der Steiermark gibt es ca. 430 traditionelle Tankstellen.
  • Derzeit sind 12 ÖV-Schnittstellen multimodal auch mit E-Ladstellen ausgestattet.
  • Als sehr erfolgreich haben sich die Aktionen rund um „Elektromobilität Steiermark on Tour" gestaltet. Deren Intention ist es, an besonders stark frequentierten Orten (z. B. in Einkaufszentren, bei Festen etc.) im direkten Kontakt Menschen professionell über die Elektromobilität zu informieren. Im Jahr 2018 sind so 21 Locations besucht und dabei rund 25.000 Personen im direkten Kontakt erreicht worden. Auf der Homepage von Externe Verknüpfung www.ich-tus.at/elektromobilitaet gab es rund 43.000 Seitenbesuche.

Graz, 31. Jänner 2019

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).